Die besten Apps für Fitness und Gesundheit

fitness img frau sprintet

Natürlich möchte jeder Mensch ein gute Figur vorzeigen können. Zudem liegen Gesundheit und Fitness natürlich voll im Trend. Übungen, Radfahren, Joggen oder Krafttraining – Fitness-Apps machen heutzutage sogar ein Smartphone und iPhone zum mobilen Fitness-Coach. Ob Kalorienzähler, Schrittzähler, Pulsmesser oder virtuelles Fitness-Tagebuch – mit geeigneten Apps ist alles möglich. Die folgenden Apps zählen derzeit zu den besten und angesagtesten auf dem Markt und machen fit.

Jawbone Up – fit mit Android und iOS

Insbesondere das neuartige Jawbone Up Armband liegt als digitales Fitness-Messgerät voll im Trend. Wer allerdings die rund 130 Euro Kaufpreis investiert, um fit zu werden, der sollte sich gleich die Android-App gleichen Namens, mit der die Daten des Armbands ausgelesen und analysiert werden können, besorgen. Wie die besten Apps erleichtert auch Jawbone Up die Kontrolle des eigenen Ess- und Schlafverhaltens, zeichnet sämtliche Laufschritte auf und zählt alle bei Übungen verbrauchten Kalorien. Als Coach zeigt sich Jawbone Up unter den Apps mit integrierter Weckfunktion und Vibrationsalarm, welche einen „müden Krieger“ auf die Beine bringen sollen, als Profi.

Die gesammelten Daten werden auf dem Smartphone synchronisiert und anschaulich auf einem Android-Smartphone oder iPhone dargestellt. Allerdings erfordert auch Jawbone Up wie die meisten Apps eine bestimmte Android-Version. Daher sollte das Endgerät zumindest über Android OS 4.0 verfügen. Wer besonders auf seine Gesundheit und Fitness achten möchte, der kann mit Hilfe von Apps einiges erreichen.

Mit Jawbone Up lassen sich nicht nur Fotos von Mahlzeiten abspeichern oder per Barcode-Scanner Nährwert-Angaben von Lebensmitteln abrufen, sondern mit der neuesten Version sogar Daten anderer Gesundheits-Systeme integrieren. Android Wear, HealthKit und Pebble Smartwatch, die Informationen in iOS8 bereithalten, können mit der Jawbone Up App übertragen werden. Dies ist besonders interessant für Trainierende, die sich kein neues Messgerät für Übungen zulegen möchten, da durch die iOS8-App die Anschaffung des Armbandes nicht zwingend notwendig ist.

Garmin Connect Mobile App – volle Trainingskontrolle

Alle bei Garmin Connect gespeicherten Daten können mit Garmin Connect Mobile auf dem Smartphone jederzeit und an jedem Ort angezeigt werden. Wie bei den besten Apps üblich, wird die Verfolgung der eigenen Fortschritte wird durch Diagramme, Grafiken und Statistiken erleichtert. In Kombination mit einem kompatiblen Edge- oder Forerunner-Gerät können Lauf- und Radtraining drahtlos hochgeladen und Aktivitäten live weitergegeben werden. Mit der Live-Tracking-Funktion können Wettkämpfe mit Freunden oder Familie durchgeführt und Trainingsaktivitäten in Echtzeit verfolgt werden. Einen besonderen Vorteil bei Übungen kann die in der Android und iOS-App integrierte Wettervorhersage bringen, da Wetterbedingungen und Unwetterwarnungen in Echtzeit auf die verbundenen Edge und Forerunner-Geräte übertragen werden.

Wo immer man gerade Übungen macht, um fit zu werden, wird man so nicht mehr von schlechtem Wetter überrascht. Karten, Grafiken, Diagramme, Aktivitäten und viele zusätzliche Daten können, wie bei den besten Apps üblich, sowohl abgespeichert als auch später erneut abgerufen werden. Insbesondere, wer mit einer Forerunner-Laufuhr, einem Edge-Fahrradcomputer, einem Vivofit-Fitnessband oder einem anderen kompatilen Garmin-Gerät trainiert, wird Garmin Connect Mobile nicht missen wollen. Schließlich eröffnen sich so ungeahnte Möglichkeiten, die eigenen Übungen zu optimieren, mehr Spass am Fitness-Training durch Gemeinschaft zu erzielen und Ziele in Sachen Gesundheit zu planen. Mit diesem Funktionsumfang zählt Garmin Connect Mobile klar zu den besten Apps in Sachen Gesundheit und Fitness.

Fitbit – für Android und iPhone

Die Fitbit App dient zur automatischen, kabellosen Übertragung der Trainingsdaten und Synchronisierung mit dem iPhone und ausgewählten Android-Smartphones. Der Vergleich von Tageszielen, Leistungen von Trainingspartnern und früheren Fitness-Erfolgen wird mit Fitbit zum Kinderspiel. Tracker-Daten lassen sich kabellos mit dem Smartphone oder iPhone in Echtzeit und automatsch via Bluetooth synchronisieren. So bleiben Werte von Übungen, Analysen, Abbildung und Diagramme immer auf dem aktuellsten Stand.

Sollte das Android-Handy Nahfeldkommunikation nutzen, reicht es sogar aus, es mit dem Flex-Tracker zu berühren, um Fitbit automatisch zu starten. Schon kann es mit dem setzen der eigenen Ziele hinsichtlich zurückzulegender Strecke, gegangene Schritte, verbrannte Kalorien und vielem mehr losgehen. Als persönlicher Coach kann Fitbit natürlich auch motivierende Benachrichtigungen über die besten Übungen senden, die anzeigen, dass das gesetzte Ziel schon fast oder bereits erreicht wurde. Zudem können Schlafdaten, die mittels Tracker aufgezeichnet wurden, direkt in übernommen werden, um den Schlafrhytmus, der einen wichtigen Faktor für die Gesundheit darstellt, zu erfassen.

Auch eine Weckfunktion, die zu Übungen aufruft, ist vorhanden. In Sachen Gesundheit und Ernährung ist Fitbit eine der besten Hilfen, um fit zu werden. Konsumierte Lebensmittel können erfasst und mit einer Lebensmitteldatenbank verglichen werden. Damit erhält der Nutzer Angaben über die Kalorienzufuhr. Wenn man weiß, wie viel Kalorien man zu sich genommen hat, lässt sich leicht eine Verbindung zum Kalorienverbrauch gezogen werden und ein Kalorienplan erstellt werden. Im Gegensatz zu anderen Apps wird der Kalorienbereich zum Kalorienzählen kontinuierlich an die täglichen Aktivitäten und Übungen angepasst, um genaue Daten darüber wie fit der Trainierende ist zu erhalten. Fitbit bietet die besten Voraussetzungen, fit zu werden und die Gesundheit zu fördern.

Nike+ Fuel App

Viele Leute würden Apps im Sinne der eigenen Gesundheit sicher gerne einmal ausprobieren, wäre da nicht immer der Kauf eines Fitness-Gerätes notwendig. So war bisher, um fit zu werden, auch bei Nike+ Fuel das Fuel-Band angesagt, um etwas für die Gesundheit zu tun. In der besten Version allerdings funktioniert die Applikation nun eigenständig mit den Bewegungssensoren eines iPhones und kann damit auch ohne Fuel-Band die Aktivitäten mit dem Smartphone messen.

Allerdings funktioniert diese Möglichkeit nur mit iPhone 5, iPhone 6 und iPhone 6 Plus sowie mit iOS 7.1 aufwärts. Wer das Fuelband nutzt, der kann das Armband am Besten per Bluetooth mit dem Smartphone verbinden. Anschließend können Tagesziele eingestellt und die Ergebnisse nach Woche, Monat und Jahr aufgeschlüsselt angesehen werden.

Informationen zu verbrauchten Kalorien, Dauer der Aktivität und gelaufenen Schritten stehen so immer zur Verfügung.

Adidas miCoach – Weg zum Profisportler

Adidas miCoach wendet sich in erster Linie an Athleten, die ein individuelles Trainingsprogramm mit eigenen Übungen erstellen möchten, um sich so auf bestimmte Schwachstellen zu konzentrieren und fit zu werden. Auf dem eigenen Android-Smartphone hat der Athlet so seinen Trainingsplan und alle Voraussetzungen für die eigenen Gesundheit jederzeit bei sich. Die Nutzer erstellen dazu einen Account auf der Website von miCoach, der von der Android-App automatisch synchronisiert wird.

Entsprechend stehen alle Fortschritte sowohl auf dem PC als auch auf dem Smartphone zur Verfügung. Bei jeder Synchronisation werden alle Trainingseinheiten festgehalten. Die App erinnert den Sportler daran sich zu dehnen, zeigt wie viele Kalorien bisher verbrannt wurden und lässt die Anpassung des Trainingsplanes zu. Dank Accelerometer und Geschwindigkeitsmesser ist die Anwendung sowohl Indoor- als auch Outdoor ein Gewinn für den ambitionieren Sportler, der einfach fit werden möchte.

Runtastic PRO

Für alle Sporttreibenden, die gerne wissen möchten, welche Strecke beim Joggen bereits hinter ihnen liegt, gibt Runtastic Pro auf dem iPhone oder Smartphone Auskunft die es im Google Play Store gibt. Um die zurückgelegte Strecke aufzuzeichnen wird GPS genutzt. Zudem zeichnet die App die Laufgeschwindigkeit, die Durchschnittsgeschwindigkeit und die verbrauchte Kalorienzahl auf. Natürlich bietet Runtastic Pro auch Modi für Fahrrad fahren, Reiten, Mountain-Biking, Skilaufen und rund 26 andere Fitness-Sportarten.

Während der Nutzung können Sportler durch iPod-Integration sogar taktgebende Musik hören. Möchte der Sportler seine Trainingsergebnisse mit der Menschheit teilen, so können diese über Runtastic Pro direkt in Twitter oder Facebook hochgeladen werden. Zusätzlich verfügt Runtastic Pro über eine konfigurierbare Sprachausgabe für das Pulszonentraining und die Vermittlung wichtiger Trainingsinformationen. Zudem lässt sich Runtastic Pro mit kostenpflichtigen Erweiterungen ausbauen, die allerdings eher für den professionelleren Sportler von Interesse sind.

MyFitnessPal

MyFitnessPal stellt eine typische „Diät-Tracker & Kalorienzähler“ iOS-App dar, die für eine störungsfreie Nutzung iOS 6.0 voraussetzt. Um MyFitnessPal nutzen zu können, muss zunächst ein Benutzerkonto, wobei die persönlichen Gewichts- und Körperdaten des Nutzers abgefragt werden, angelegen. Auch das Wochenziel der Gewichtsreduktion möchte die App wissen. Aus diesen Daten errechnet MyFitnessPal automatisch das tägliche Kalorienziel. Ein echter Pluspunkt ist, unter dem Menüpunkt „Ernährung“ zu finden, der kontinuierlich aktuelle Analysen zu Kalorien-, Fett-, Eiweiß- und Kohlehydratgehalt liefert.

Trainiert der Nutzer mit einem Fitness-Band, so kann ein Abgleich mit der App durchgeführt werden, um die verbrauchten Kalorien zu berücksichtigen. Auch als Schrittzähler kann MyFitnessPal in Verbindung mit dem iPhone 5S verwandt werden. Wer also eine gute Hilfestellung beim Abnehmen sucht, finde diese in MyFitnessPal.

RunKeeper

Ausdauersportler erhalten mit RunKeeper eien umfangreiche App, die mittels GPS die Lauf- oder Fahrstrecke des Sportlers via Satellit verfolgt, Daten über die zurückgelegte Distanz sammelt, Dauer und Geschwindigkeit ermittelt und alle Leistungsdaten abspeichert. Ab Version 4.0 stehen dem Sportler 3D-Karten, auf denen die Ziele, Bestzeiten, Verläufe und Statistiken der Routen abgerufen werden können, zur Verfügung. Besitzer eines Android-Smartphones mit Android OS 2.0 oder höher sind so recht professionell ausgestattet.

Endomodo Sports Tracker PRO

Die Android-App Endomodo Sports Tracker PRO stellt ein virtuelles Tagebuch sportlicher Aktivitäten dar. Ob Kalorienverbrauch, Laufgeschwindigkeit oder zurückgelegte Strecke – alles wird im Detail protokolliert. Ein virtueller Trainer übernimmt die Motivation und optimale Wettkampfvorbereitung. Profi-Sportler wissen vorkonfigurierte Intervall-Programme zur Erweiterung der individuellen Trainingseinheiten zu schätzen. Auch ein Schrittzähler wurde natürlich integriert. Ein besonderer Vorteil liegt im niederigem Energieverbrauch, der beim verwendeten Smartphone den Akku trotz ständiger GPS-Verbindung nicht übermäßig belastet. Der Kaufpreis von derzeit 4,99 Euro macht sich also durchaus bezahlt.

FatSecret Kalorienzähler App

Der Name ist bei FatSecret Programm, sofern der Nutzer über ein Gerät mit iOS 7.0 Unterstützung verfügt. Die kostenlose Kalorienzähler-App fürs iPhone unterstützt bei der Diät-Buchführung. Schließlich müssen Menschen, die abnehmen möchten, eine genaue Übersicht über aufgenommene und verbrannte Kalorien haben, um Erfolg zu haben.

Mit FatSecret behält der Diätler seinen Energiehaushalt im Blick. Buttons bekannter Produkte und Restaurantketten sowie die Möglichkeit, die Portionsgrößen individuell anzupassen, machen die präzise Erfassung aller Mahlzeiten einfacher. Ebenso einfach ist die Wahl von unterschiedlichen Sportaktivitäten. Mit Grafiken und Statistiken verschaffen schnelle einen detaillierten Überblick. Die extrem große Zahl der vorgespeicherten Einträge sorgt für Präzision bei der Nährwerte- und Kalorienerfassung.